Zur Startseite
StallionsNewsStakes-Ergebnisse


Dreiviertelbruder zu Brametot bringt 85.000 Euro bei Arqana
  Ein als Dreiviertelbruder zum Ebbesloher Deckhengst Brametot ausgewiesener Rajsaman-Jährlingshengst erbrachte am dritten Tag der Arqana October Yearling Sale mit einem Zuschlag 85.000 Euro den zweithöchsten Preis des Tages.

Der vom Haras de la Perelle angebotene Rajsaman-Hengst wurde von Trainer Henk Grewe ersteigert. Er ist ein Nachkomme der Law Society-Stute Morning Sun, einer Vollschwester zur Mutter des auf höchster klassischer Ebene im französischen Derby und der Poule d'Essai des Poulains nicht zu schlagenden Champions und Nachwuchsbeschälers Brametot, der ebenfalls den Linamix-Sohn Rajsaman zum Vater hat. Morning Sun interessiert ferner als Halbschwester des deutschen Ausnahme-Vererbers Monsun sowie zu dessen Vollschwester Morning Queen als Mutter der Gruppe I-Siegerin Molly Malone, ihrerseits wiederum die Mutter der mehrfachen Gruppesiegerin Morgan Le Faye.

Der in Frankreich bereits zweijährig als Listensieger bewährte Rajsaman-Sohn Brametot konnte dreijährig nacheinander den Prix de Fontainebleau (Gr.III), die klassische Poule d'Essai des Poulains (Gr.I) und das französische Derby, den Prix du Jockey Club (Gr.I), für sich entscheiden. Bei seinem letzten Start war er Fünfter im Prix de l'Arc de Triomphe.

Brametot ist der beste Sohn des vierfachen Gruppesiegers Rajsaman, selbst ein Sohn des Champion-Vererbers Linamix und Vertreter des Lyphard-Zweiges der Northern Dancer-Hengstlinie. Mütterlicherseits führt Rajsaman über seine ersten beiden Mütter Nijinsky- und Mr. Prospector-Blut.

Brametot ist auch der beste Nachkomme der Law Society-Stute Morning Light als Halbschwester des deutschen Ausnahme-Vererbers Monsun, der sich wiederum besonders gut mit Stuten von Hengsten der Northern Dancer-Linie vererbt hat. Die zweite Mutter ist die als Listensiegerin bewährte Surumu-Stute Mosella in deren indirekter Nachzucht man auch auf die Gruppe I-Siegerin Molly Malone und ihre Tochter Morgan Le Faye, selbst zweifache Gruppesiegerin und zweimal Gruppe I-platziert in Frankreich, stößt. Jüngstes Aushängeschild der Familie ist die in den USA als zweijährige Gruppesiegerin profilierte Lope de Vega-Tochter Aunt Pearl.

Auch Brametots dritte Mutter Monasia (v. Authi) vertrat Listenklasse und interessiert besonders als Halbschwester zur Mutter der doppelten klassischen Siegerin und Top-Mutterstute Majorität, die wie Monsun als Nachkomme des deutschen Triple Crown-Siegers und Spitzen-Vererbers Königsstuhl ausgewiesen ist.

 

 

Zurück zur Übersicht

 


  Wird der Lomitas-Sohn Polish Vulcano als Deckhengst unterschätzt?

Ja, absolut

Vielleicht

Nein, eher nicht
 
Datenschutz
ServiceKontaktImpressumNews einliefern