Zur Startseite
StallionsNewsStakes-Ergebnisse


Soldier Hollow-Tochter Wangari gewinnt Prix Finalnde (L.)
  Mme Fabres dreijährige Soldier Hollow-Tochter Wangari konnte in Chantilly den Prix Finlande für sich entscheiden und markiert bereits die fünfte individuelle Listensiegerin für ihren Vater in dieser Saison.

Die aus der Zucht des Gestüts Park Wiedingen stammende Soldier Hollow-Tochter Wangari konnte bereits zweijährig in Deauville gewinnen und ist eine Tochter der Shirocco-Stute Wamika, die aus einer Verbindung mit Soldier Hollow auch die im Preis der Winterkönigin (Gr.III) erfolgreiche Whipering Angel hatte. Die nächste Mutter ist die Danehill-Stute Wakytara, eine Halbschwester des Gruppe I-Siegers Waky Nao und Mutter des als mehrfacher Gruppesieger profilierten Soldier Hollow-Sohnes Wai Key Star.

Der im Gestüt Auenquelle stationierte In The Wings-Hengst Soldier Hollow (Decktaxe: Auf Anfrage mit SLF) erreichte 2019 sein drittes Deckhengst-Championat und wurde unlängst in der TDN speziell gewürdigt. Sechzehn individuelle Gruppesieger stehen an der Spitze seiner Nachkommenliste, angeführt von dem Gruppe I-Sieger, Champion und Nachwuchsbeschäler  Dschingis Secret, dem vorjährigen Derby-Sieger Weltstar, der Diana-Siegerin Serienholde, dem dreifachen Gruppe I- und Derby-Sieger und Deckhengst Pastorius und dem vierfachen Gruppe I-Gewinner und Deckhengste (OurIvanhowe

Emoji markierte vor dem Corona-Lockdown den perfekten Auftakt zur Saison 2020 für ihren Vater, Flamingo Girl, Sanora, Go Rose und jetzt Wanngari wurden zu den nächsten Listensiegerinnen und Deia ist nicht aus der Art geschlagen. Aus 2019 sind sieben individuelle Stakes-Siegerinnen, die Gruppe III-Siegerinnen Pelligrina und Axana, die Düsseldorfer Henkel-Stuten-Preis-Gewinnerin Shalona, die französischen Listensiegerinnen Amarena und Joplin sowie die Badener Listensiegerinnen Serena und Wish You Well zu nennen. 

Aus 2018 sind der bereits genannte Derby-Sieger und auch im Oppenheim Union-Rennen (Gr.II) erfolgreiche Weltstar, sein Derby-runner-up und Fritz Henkel-Stiftungs-Rennen-Gewinner, Deckhengst-Debütant im Gestüt Westerberg, Destino sowie dessen naher Verwandter Dschingis Secret, die La Coupe-Gewinnerin Dallas Affair sowie Wai Key Star und die Winterkönigin Whispering Angel zu nennen.

Ferner sind da die weitere Winterkönigin Well Spoken, die auch Gruppe I-platzierte Son Macia, der Ratibor-Rennen-Sieger und Champion-Zweijährige Parthenius, Ars Nova, Dabbitse und Shadow Sadness. Zu nennen sind auch die Listensieger Nymeria, Weichsel, Maningrey, Salon Soldier, Shanjia, Koffi Angel, Old Pal, Sworn Sold, Wilder Wein, Cherry Lady, Dessau, Fosun, Enissa und Amun.

 

Zurück zur Übersicht

 


  Kann man beim Jahrgang 2017 von Ausnahmeformat sprechen?

Absolut ja

Vielleicht

Nein, eher nicht
 
Datenschutz
ServiceKontaktImpressumNews einliefern