Zur Startseite
StallionsNewsStakes-Ergebnisse


American Pharoah-Hengst toppt erste Session in Keeneland
  Auf der ersten Session der Keeneland September Yearling Sale erzielte nicht ganz unerwartet ein Hengst aus dem ersten Jahrgang des Triple Crown-Siegers American Pharoah mit 2,2 Millionen Dollar den Tageshöchstpreis.

Godolphin hatte bei 2,2 Millionen Dollar das letzte Gebot für diesen Fuchshengst als zweites Produkt der Gruppeplatzierten Listensiegerin Kindle, einer Indian Charlie-Stute aus der direkten Linie der zweijährigen Gruppe I-Siegerin Play It Safe.

Bei den Stuten lag der Tageshöchstpreis bei 1,4 Millionen Dollar für eine Tapit-Tochter der Gruppe III-Siegerin Miss Macy Sue, die mit dem Breeders' Cup Dirt Mile-Gewinner Liam's Map bereits einen Gruppe I-Sieger vorweisen kann. Der Hammer fiel hier zugunsten der Don Alberto Corporation.

 

 

Zurück zur Übersicht

 


  Würden Sie lieber für den eigenen Rennstall oder den Markt züchten?

Eigenen Rennstall

Markt

Weiß nicht genau
 
Datenschutz
ServiceKontaktImpressumNews einliefern