Zur Startseite
StallionsNewsStakes-Ergebnisse
 


 


Exterieur
Abstammung
Rennleistung
Fakten
Nachkommen
Neuigkeiten
Kontakt



Soldier Hollow stellt mit Pastorius den 143. Derbysieger des Turfs

Der 321:10-Außenseiter Pastorius hat dem großen Favoriten Novellist am Sonntag im 143. Deutschen Derby die Schau gestohlen und für den Stallion Soldier Hollow das Rennen um das begehrte Blaue Band gewonnen.

Für den Deckhengst ist  es im ersten Jahrgang damit gleich ein Treffer im Deutschen Derby auf Gruppe I-Level.

Nach einem Glanzritt seines Jockey Terence Hellier (46) überraschte Pastorius nach 2400 Metern auf der ganzen Linie und gewann das wichtigste Rennen des deutschen Turfs mit einer halben Länge Vorsprung vor Novellist.

12.000 Besucher wurden auf der Hamburger Derbybahn Zeuge des ersten Derbysieges von Jockey Terence Hellier und des Krefelder Trainers Mario Hofer. Ganz an der Außenseite angreifend, überrannte Pastorius den haushohen 17:10-Favoriten Novellist auf den letzten Metern in eindrucksvoller Art und Weise.

Franz Prinz von Auersperg aus München ist der Besitzer des neuen Derbysiegers. Pastorius ist ein Bruder des schon gut eingeschlagenen Point Blank, markierte nun den mit Abstand wichtigsten Treffer für den im Gestüt Auenquelle deckenden Stallion Soldier Hollow, den einstigen Galopper des Jahres.

Vier Stakes-Pferde stellt Soldier Hollow nun in diesem Jahr. Pastorius, Sworn Sold, Dessau und Salon Soldier zeichneten sich in dieser Klasse für Soldier Hollow aus. Sie entstammen allesamt dem ersten Jahrgang des Auenqueller Deckhengstes.

Zurück zur Übersicht
Datenschutz
ServiceKontaktImpressumNews einliefern