Zur Startseite
StallionsNewsStakes-Ergebnisse
Quinzieme Monarque aus der Linie des Champion-Beschälers Querari

Der großrahmige und ausdrucksstarke braune Hengst Quinzieme Monarque wurde 2015 im Gestüt Lünzen als Deckhengst aufgestellt und deckt seit 2018 im Gestüt Inselhof. Sein erster, sehr kleiner Jahrgang ist in diesem Jahr zweijährig.

Quinzieme Monarque absolvierte seine fünf Starts als Youngster noch in den USA, wo er in Belmont Park erfolgreich war und später auf Gruppe-Level jeweils Vierter in den Remsen Stakes und Pilgrim Stakes war. Dreijährig zeigte er seine beste Leistung als Vierter im Deutschen Derby, während er vierjährig in Baden-Baden und Hamburg gewinnen konnte und in Köln Listenplatziert lief.

Quinzieme Monarques Vater Rock Hard Ten konnte auf höchstem Level das Santa Anita Handicap sowie die Malibu Stakes für sich entscheiden und war vor allem Zweiter in den klassischen Preakness Stakes. Sein Erzeuger Kris S. ist einer der besten Deckhengst-Söhne des Epsom Derby-Siegers Roberto, der eine sehr erfolgreiche Hengstlinie begründete. Rock Hard Tens Mutter Tersa profilierte sich im Prix Morny als zweijährige Gruppe I-Siegerin und ist eine Mr. Prospector-Halbschwester des Kentucky Derby-Siegers Gato Del Sol.

Quinzieme Monarques Mutter Quintela hat den eisenharten Champion und Storm Cat-Sohn Giant‘s Causeway zum Vater, einen Spitzen-Deckhengst und bereits profilierten Mutterstuten-Vererber. Die nächste Mutter ist die Gruppeplatzierte Surumu-Stute Quebra, die mit dem skandinavischen Champion und Gruppesieger Quarterback, dem eisenharten, vierzehn-fachen Sieger Quiron und dem Gruppeplatzierten Listensieger Quelindo drei Stakes-Sieger lieferte. Ihre Fantastic Light-Tochter Quintana zeichnet ihrerseits als Mutter der von Areion stammenden Düsseldorfer Gruppesiegerin Queenie.

Die dritte Mutter ist die Championstute Quebrada, eine Tochter der Gruppe I-Siegerin Queen To Conquer und u.a. Halbschwester zur Mutter der Diana-Siegerin Silvester Lady. Quebradas Form gipfelte zweijährig in einem Sieg im Preis der Winterkönigin, dreijährig triumphierte sie in den klassischen German 1000 Guineas sowie in der Berlin Brandenburg Trophy und war auf klassischer Ebene noch Zweite im Preis der Diana. Quebrada brachte die im Prix de Psyche als Gruppe III-Siegerin bewährte Lomitas-Stute Quilanga, die Listensieger Quinindo und Quixote sowie die Acatenango-Tochter Quetena, die vor allem als Mutter des Gruppe I-Siegers und südafrikanischen Champion-Deckhengstes Querari zeichnet und auch die 2017 in den USA als Gruppe II-Siegerin und Gruppe I-platziert bewährte Dubawi-Stute Quidura zu ihrer indirekten Nachzucht zählt.

 

Statistik der Woche

Breeding Kolumne

ServiceKontaktImpressumNews einliefern