Zur Startseite
StallionsNewsStakes-Ergebnisse
 


 


Exterieur
Abstammung
Rennleistung
Fakten
Nachkommen
Neuigkeiten
Kontakt



Soldier Hollow der führende Deckhengst bei der Jährlingsauktion

Der aktuell führende deutsche Deckhengst Soldier Hollow führte auch die Statistik der BBAG-Jährlingsauktion mit 1,5 Millionen Euro klar an mit drei Zuschlägen im sechsstelligen Bereich.

Bei 300.000 Euro fiel der Hammer zugunsten von Jamie Railton Agency für die vom Gestüt Röttgen angebotene Soldier Hollow-Tochter Egoistin (Lot 171) deren Mutter Elora bereits zwei Stakes-Pferde brachte und als Alkalde-Halbschwester der Diana-Siegerin Enora und der weiteren Gruppesieger Egerton und Ephraim empfohlen ist.

Jeremy Brummitt hatte bei 250.000 Euro das letzte Gebot für den Soldier Hollow-Sohn Winston (Lot 157) als weiteres Spitzenangebot aus dem Gestüt Röttgen. Der junge Hengst interessiert als Erstling der mehrfach Gruppeplatzierten Dalakhani-Stute Wilddrossel als Tochter der im BMW Europa-Championat (Gr.II) auch gegen die Hengste erfolgreichen Sternkönig-Stute Wild Side, die mit der Shirocco-Tochter Wild Coco eine dreifache Gruppesiegerin in England lieferte.

Gestüt Schlenderhans Hengstangebot Accensus (Lot 161) ging für 240.000 Euro an den Hong Kong Jockey Club, der junge Hengst ist ein Halbbruder zu drei Listensiegern und ein Sohn der Monsun-Stute Astilbe als rechte Schwester der Gruppesieger Arcadio und Assiun, wobei Soldier Hollow aus dieser Familie den Derby-Sieger und Prix Ganay-Gewinner Pastorius stellte.

Der im Gestüt Auenquelle stationierte In The Wings-Hengst Soldier Hollow (Decktaxe 15.000 Euro) steht derzeit bei achtzehn Stakes-Siegern auf der Flachen angeführt von dem dreifachen Gruppe I-Sieger und Nachwuchsbeschäler Pastorius und dem ebenfalls zweimal auf oberstem Level erfolgreichen Ivanhowe, der inzwischen in Australien als Our Ivanhowe mit dem Doomben Cup sein drittes Gruppe I-Examen gewinnen konnte. 

Dazu kommen der jetzt zweifache dreijährige Gruppesieger und Derby-Vierte Wai Key Star, der vorjährige Ratibor-Rennen-Sieger und Champion-Zweijährige Parthenius als Vollbruder zu Pastorius und der Frankfurter Dreijährigen-Preis-Gewinner Shadow Sadness, die Diana-Trial-Gewinnerin Ars nova und der Hamburger Flieger Trophy-Sieger Dabbitse, die Listen-Sieger Weichsel, Maningrey, Salon Soldier, Shanjia, Koffi Angel, Old Pal, Sworn Sold und Dessau sowie die diesjährige Badener Meile- und Prix Allez France-Zweite sowie auch klassisch platzierte Nymeria an der Spitze seiner Nachkommen.

In 2016 stehen bisher somit mit der klassischen Gruppe I- und Diana-Siegerin Serienholde, dem Gruppe I-Sieger Our Ivanhowe, dem dreijährigen Gruppe III-Sieger und Derby-Vierten Wai Key Star, den beiden mehrfach Gruppeplatzierten Nymeria und Son Macia, den Diana-Trial-Platzierten Pagella und Diana-Vierten Kasalla, dem Derby- und Oppenheim Union-Rennen-Dritten Dschingis Secret sowie den Listenplatzierten Fosun, Maha Kumari und Mary Sun bereits elf Stakes-Pferde zu Buche.

 

Zurück zur Übersicht

Datenschutz
ServiceKontaktImpressumNews einliefern