Zur Startseite
StallionsNewsStakes-Ergebnisse
 


 


Exterieur
Abstammung
Rennleistung
Fakten
Nachkommen
Neuigkeiten
Kontakt



Soldier Hollow-Sohn Maningrey Listen-Dritter in Strasbourg

Gestüt Höny-Hofs sechsjähriger Soldier Hollow-Sohn Maningrey erreichte in Strasbourg im Grand Prix de la Region Alsace über 2100 Meter seine zweite Listen-Platzierung in dieser Saison und steht noch für drei Gruppe-Rennen unter Order.

Der von Gestüt Höny-Hof auch gezogene Soldier Hollow-Sohn Maningrey ist in Frankreich bereits alsListen-Sieger bewährt und kam hierzulande mehrfach in der Top-Handicap zum Zuge. Er ist ein Nachkomme der Surumu-Stute Mandrella deren Mutter Maji als Shareef Dancer-Tochter der doppelten klassischen Siegerin Majorität als nahe Verwandte des Ausnahme-Vererbers Monsun interessiert.Maji brachte in Verbindung mit dem Surumu-Sohn Platini die mehrfache Listen-Sieger Minaccia, die vor allem für die zweimal in Frankreich als Gruppe-Siegerin bewährte Winged Love-Tochter Macleya verantwortlich zeichnet, wobei Winged Love wie Soldier Hollow als In The Wings-Sohn ausgewiesen ist.

Der im Gestüt Auenquelle stationierte In The Wings-Hengst Soldier Hollow (Decktaxe 15.000 Euro) stand als Vaterpferd bei der BBAG Jährlingsauktion mit großem Vorsprung und über einer Million Euro unangefochten an der Spitze der Statistik. Er steht derzeit bei sechzehn Stakes-Siegern auf der Flachen angeführt von dem dreifachen Gruppe I-Sieger und Nachwuchsbeschäler Pastorius und dem 2014 zweimal auf oberstem Level erfolgreichen Ivanhowe. Dazu kommen der  diesjährige Frankfurter Dreijährigen-Preis-Gewinner Shadow Sadness, die Diana-Trial-Gewinnerin Ars nova und der Hamburger Flieger Trophy-Sieger Dabbitse, die Listen-Sieger Weichsel, Maningrey, Salon Soldier, Shanjia, Koffi Angel, Old Pal, Sworn Sold und Dessau sowie die auch klassisch platzierte Nymeria an der Spitze seiner Nachkommen.

 

Zurück zur Übersicht

Datenschutz
ServiceKontaktImpressumNews einliefern