Zur Startseite
StallionsNewsStakes-Ergebnisse
 


 


Exterieur
Abstammung
Rennleistung
Fakten
Nachkommen
Neuigkeiten
Kontakt



Finck und Röttgen halten an Soldier Hollow-Decktaxe fest

Mit fünf individuellen Siegern in der bisherigen Saison 2011 führt der Nachwuchsbeschäler Soldier Hollow derzeit die Tabelle von Deutschlands Zweijährigen-Stallion nach Siegern an. Auch nach Gewinnsumme liegt der In The Wings-Sohn, der im Gestüt Röttgen aufgestellt ist, auf dem zweiten Rang.

Und diese Ergebnisse liefert Soldier Hollow allesamt mit seinem ersten Jahrgang überhaupt, ist der vierfache Gruppe I-Sieger aus dem Besitz von Helmut von Finck in 2011 mit seinen ersten Zweijährigen vertreten.

Der Titel „Champion First Season-Sire“ ist Soldier Hollow bereits nicht mehr zu nehmen. „Wir sind mit dem Start seiner Stallion-Karriere natürlich voll zufrieden und begeistert über die Anzahl und auch Qualität seiner bisherigen Sieger. Soldier Hollow selbst hat sich immer weiter gesteigert und ich bin sicher, dass wir das Beste seiner Nachkommen noch sehen werden“, so Besitzer Helmut von Finck.

Wie dieser nun mitteilte, wird die Decktaxe von Soldier Hollow, welche bei 5.000 Euro liegt, trotz seines guten Starts in seine zweite Karriere nicht angehoben werden.

Noch einmal von Finck: „Wir haben uns dazu lange Gedanken gemacht, wollen die Decktaxe aber nicht anheben und so auch im kommenden möglichst vielen Züchtern die Chance geben, Deutschlands aufregendsten Nachwuchsbeschäler zu nutzen“.

Soldier Hollow, dessen Nachkommen in diesem Jahr in Baden-Baden auf der Jährlingsauktion bis zu 67.000 Euro erzielten, stellte in diesem Jahr mit Dessau, Pastorius, Lady of Budysin, Old Pal und Dabbitse bereits fünf individuelle Sieger.

Von diesen zeigten Dessau, Zweite in der Winterkönigin, und Pastorius, Zweiter im Winterfavorit-Trial, bereits Black Type-Formen während Old Pal oder Lady of Budysin jeweils ein hochdotiertes Auktionsrennen gewannen.

Zurück zur Übersicht
Datenschutz
ServiceKontaktImpressumNews einliefern