Zur Startseite
StallionsNewsStakes-Ergebnisse
 


 


Exterieur
Abstammung
Rennleistung
Fakten
Nachkommen
Neuigkeiten
Kontakt



Nächstes Stakes-Pferd für Lando und Goofalik

In der Velka Cena Prahy kam es am Wochenende zu einem „deutschen“ Einlauf. Denn alle drei Erstplatzierten des mit CzK 990.000 dotierten Gruppe III-Rennens für dreijährige und ältere Pferde stammen aus deutscher Zucht. Am Ende siegte der vom Gestüt Hof Vesterberg gezogene fünfjährige Zambesi.

Auf Platz zwei endete mit Torlus ein Vertreter des Derbyjahrgangs. Der dreijährige Hengst aus der Law Society-Stute Tor Di Qinto stammt von Lando, der mit Torlus nun bereits seinen zehnten individuellen Stakes-Performer in 2004 stellte. Highlights sind dabei natürlich die Gruppe I-Sieger Epalo, Paolini und Intendant.

Auch auf dem dritten Platz kam mit Swangoo ein Pferd mit einem deutschen Vater über die Linie. Swangoo stammt von dem Brümmerhofer Goofalik, Vater der Gruppe I-Sieger Ungaro und Nagoya, und ist der Erstling der Acatenango-Stute Swanga.

Goofalik liegt nach Anzahl von Siegen (59) aktuell auf dem zweiten Platz in Deutschland. Sein bester Dreijähriger ist der Listen-Zweite Bussoni (Foto), der als nächstes in einem Gruppe-Rennen starten könnte und auch noch als Kandidat für das italienische St. Leger gehandelt wird.

Zurück zur Übersicht
Datenschutz
ServiceKontaktImpressumNews einliefern