Zur Startseite
StallionsNewsStakes-Ergebnisse
 


 


Exterieur
Abstammung
Rennleistung
Fakten
Nachkommen
Neuigkeiten
Kontakt



St. Leger: Goofalik stellt Zweiten, Sternkönig die Dritte

Das Schweizer St. Leger war am Sonntag indirekt ganz in deutscher Hand. Denn auf den ersten drei Plätzen landeten Pferde, die allesamt in Deutschland gezogen wurden. Zwei der drei platzierten Starter des mit 50.000 Franken dotierten 2900 Meter-Listenrennens stammen auch von deutschen Deckhengsten ab.

Die dreijährige Sternkönig-Tochter Adastira landete auf dem dritten Platz, der von Goofalik stammende Moon Star belegte den zweiten Platz. Beide landeten hinter dem Schweizer Derby-Sieger und ehemals von Peter Schiergen trainierten Cadeaux Generous-Sohn Workaholic.

Die dreijährige Sternkönig-Tochter Adastira wurde vom Gestüt Röttgen gezogen, für die den Goofalik-Sohn Moon Star zeichnet Peter Heitmann als Züchter verantwortlich. Sowohl Goofalik als auch Sternkönig haben in dieser Saison mit knapp an die 45% eine hervorragende Quote bei Siegern zu Startern, liegen in dieser Statistik auf den vorderen Plätzen in Deutschland.

Zurück zur Übersicht
Datenschutz
ServiceKontaktImpressumNews einliefern