Zur Startseite
StallionsNewsStakes-Ergebnisse


Starke Töchter von drei SOL-Hengsten in hochklassigem Diana-Feld
  Drei bei Stallions Online beworbene deutsche Top-Vererber stellen sechs aussichtsreiche Kandidatinnen in einem starken Feld im am Sonntag zur Entscheidung kommenden Preis der Diana-German Oaks (Gr.I).

Der amtierende deutschen Champion-Deckhengst Soldier Hollow ist der Vater von Gestüt Auenquelles Virginia Joy, Gruppe III-Siegerin in Hamburg und der Erstling der Deutschen St. Leger-Siegerin Virginia Sun. Soldier Hollow ist ferner durch Stefan Hahnes im Henkel Stutenpreis als Listensiegerin profilierten Park Wiedingerin Flamingo Girl als Enkelin der Northern Dancer-Stute Fabula Dancer prominent vertreten.

Gestüt Görlsdorfs so stark eingeschlagener Nachwuchsbeschäler Sea The Moon ist gleich dreimal repräsentiert, wobei Gestüt Görlsdorf bei allen drei Starterinnen als Züchter und bei zweien auch als Besitzer zeichnet. Die aus Frankreich anreisende Tickle Me Green konnte zuletzt mit starkem Schlussakkord den Prix Madame Jean Couturie auf Listenebene gewinnen nachdem sie zuvor auf Gruppe-Level Dritte im Prix de Psyche war.

Die ebenfalls in den eigenen Farben antretende Snow war jeweils Zweite im Diana-Trial (Gr.II) in Berlin-Hoppegarten sowie im BBAG Diana-Trial in Mülheim, während Moon A Lisa bei zwei Listenplatzierungen zuletzt Zweite im Prix Melisande (L.) in Longchamp war.

Der Schlenderhaner Derby-Sieger Adlerflug stellte in diesem Jahr bereits den Derby-Sieger In Swoop und seinen "runner-up" Torquator Tasso. In diesem Stutenklassiker ist er durch Darius Racings vom Gestüt Schlenderhan gezogene Tangut vertreten. Die rechte Schwester der Diana-Trial-Siegerin und späteren Diana-Vierten Tusked Wings war zuletzt Vierte in den Oaks d'Italia (Gr.II).

 

 

Zurück zur Übersicht

 


  Kann man beim Jahrgang 2017 von Ausnahmeformat sprechen?

Absolut ja

Vielleicht

Nein, eher nicht
 
Datenschutz
ServiceKontaktImpressumNews einliefern