Zur Startseite
StallionsNewsStakes-Ergebnisse


Tai Chi-Tochter Hyapaxa gewinnt Grand Criterium de Vittel
  Die im Besitz von LMGW Bloodstock stehende, sehr talentierte zweijährige Tai Chi-Tochter Hyapaxa kam erneut in Vittel zum Einsatz und gewann mit dem Grand Criterium de Vittel ein stark besetztes Youngster-Rennen.

Die Tai Chi-Tochter Hyapaxa hat eine Nennung für das Zukunfts-Rennen (Gr.III) und wurde aus der Kamsin-Stute Phantasie gezogen, ihrerseits eine Dreiviertelschwester der Listenplatzierten Samum-Nachkommen Pazifiksturm und Paradise aus der direkten Linie der Diana-Siegerin Padang.

Der vom Gestüt Hachtsee gezogene Champion-Zweijährige Tai Chi (Decktaxe: 4.500 Euro) war zweijährig viermal erfolgreich, siegte dabei überlegen im zur Gruppe III zählenden Preis des Winterfavoriten sowie zuvor im Ferdinand Leisten-Memorial-BBAG Auktionsrennen als dem höchst dotierten Auktionsrennen für Zweijährige hierzulande.

Der von dem doppelten Derby- und zweifachen Breeders' Cup Turf-Sieger High Chaparral als einem der besten Sadler's Wells-Söhne aus einer Big Shuffle-Mutter stammende Tai Chi konnte sich 2017 und 2018 mit nur wenigen Nachkommen als Deckhengst so richtig in Szene setzen.

An der Spitze seiner Nachkommen stehen mit dem zweijährigen Ratibor-Rennen-Sieger Poldis Liebling, der im Düsseldorfer Henkel Stutenpreis als Listensiegerin profilierten Attica, der inzwischen auch als Listensiegerin bewährten Scapina und Armance sowie der Listenplatzierten Lysistrata fünf Stakes-Performer in einem Jahr an der Spitze.

 

Zurück zur Übersicht

 


  Würden Sie Waldgeist gerne als Deckhengst in Deutschland sehen?

Ja, unbedingt

Nein, eher nicht

Weiß nicht genau
 
Datenschutz
ServiceKontaktImpressumNews einliefern