Zur Startseite
StallionsNewsStakes-Ergebnisse


Auch 2018 wieder volle Liste für Champion Sea The Moon
  Der im englischen Lanwades Stud in Newmarket wirkende Champion und hoch überlegene Derby-Sieger Sea The Moon kann auch in seinem vierten Deckjahr eine volle Liste und Top-Qualität bei den Stuten vermelden.

Einige Stuten sollten dabei in alphabetischer Reihenfolge besondere Erwähnung finden. Den Anfang macht die Kallisto-Stute Anna Kalla als rechte Schwester der Gruppe III-Siegerin Anna Katharina aus der Linie der Diana-Siegerin und Stammstute Anna Paola gefolgt von der Cadeaux Genereux-Stute Baltic Gift als Vollschwester der Listensiegerin und Gruppe-Mutter Irresistible.

Die Dansili-Stute Bracing Breeze interessiert als Tochter der in Prix de Diane und Prix du Moulin de Longchamp als zweifache Gruppe I-Siegerin bewährten Storm Cat-Stute Nebraska Tornado, während die High Chaparral-Stute China Tea als rechte Schwester des Deckhengstes Magadan empfohlen ist und Sea The Moons Vater Sea The Stars aus dieser Linie den erstklassigen Gruppe I-Sieger Cloth of Stars stellte.

Die von Sea The Stars Halbbruder Galileo stammende Claiomh Solais lief Gruppeplatziert und ist eine rechte Schwester der Stakes-Sieger und Gruppe I-Pferde Cuis Ghaire und Scinfillula, die Pilsudski-Stute Desert Bloom ist die Mutter des Melbourne Cup-Siegers und Deckhengstes Fiorente, die bereits als Stakes-Mutter bewährte Aussie Rules-Stute Djumama gewann den Preis der Winterkönigin (Gr.III) und war Zweite im klassischen Preis der Diana (Gr.I), während die Marju-Tochter Echo Alpha aus der unmittelbaren Verwandtschaft der Sun Chariot Stakes-Siegerin Integral stammt.

Die Librettist-Tochter Emily of Tinsdal ist als Listensiegerin bewährt und eine Halbschwester des von Galileos Vollbruder Black Sam Bellamy stammenden Gruppe I-Siegers und Deckhengstes Earl of Tinsdal, die Montjeu-Stute Favorite ist eine Halbschwester zur Mutter der Gruppe I-Siegerin Floriot, während Frau Anna als Kallisto-Halbschwester der Gruppe I-Siegerin Fraulein interessiert.

Die zweijährige Listensiegerin Frosty Welcome ist eine Tochter With Approvals aus der Verwandtschaft vor allem des Gruppe I-Siegers Al Mamoon, während die Peintre Celebre-Stute Kilifia als Tochter der mehrfachen Listensiegerin Kimbajar, einer Halbschwester der in den Epsom Oaks und English 1000 Guineas nicht zu schlagende Championstute Kazzia, empfohlen ist.

Die Dashing Blade-Stute Lady Brora ist die Mutter des zweijährigen Gruppe I-Siegers Elm Park, die vor allem im Prix de Pomone nicht zu schlagende Winged Love-Stute Macleya entstammt der direkten Linie der doppelten klassischen Siegerin Majorität als Dreiviertelschwer-im-Blut zu Monsun, die Dubai Destination-Tochter Magma ist eine Halbschwester des Gruppesiegers Matchwinner aus der Familie der Klassepferde Insight und Saffron Walden, während die Adlerflug-Stute Meerchen als Halbschwester der ungeschlagenen Gruppe II-Siegerin Meerjungfrau interessiert. 

Die Big Shuffle-Tochter Molly Maxima, eine rechte Schwester der Gruppesieger Molly Art und Molly Max ist bereits Mutter des Gruppeplatzierten Listensiegers Molly Le Clou, während die Akarad-Stute Mouriyana mit dem Prix Edmond Blanc-Sieger Skins Game und der Listensiegerin Epatha bereits zwei Stakes-Sieger stellte. Die so bestechend gezogene Dubawi-Stute Qatari Perfection entstammt der direkten Familie des Champions Machiavellian und des Monsun-Hengstes Maxios, während die Oasis Dream-Stute Queen's Dream als rechte Schwester des Gruppe I-Siegers und erfolgreichen Deckhengstes Querari sowie als Halbschwester des von Sea The Stars stammenden Gruppesiegers Quasillo empfohlen ist.

Die Soldier Hollow-Tochter Q's Görl ist eine Enkelin der Prix de l'Opera-Siegerin Bella Clora aus der Linie der Stammstute Reprocolor, die Sternkönig-Stute Registara wurde aus einer Halbschwester des Ausnahme-Steeplers Registano gezogen. Die Sadler's Wells-Stute Snow Ballerina ist vor allem bereits Mutter der Gruppe III-Siegerin Powder Snow und eine Tochter der Epsom Oaks-Siegerin Snow Bride.

Die Dansili-Tochter Synchronic ist eine rechte Schwester der Listensiegerin Prudenzia als Mutter der Irish Oaks-Gewinnerin Chicquita, während die Galileo-Stute Vakiyla als Halbschwester der von Sea The Moons Erzeuger Sea The Stars stammenden Gruppe I-Siegerin Vazira empfohlen ist. Die Sadler's Wells-Stute Wemyss Bay ist eine rechte Schwester des vierfachen Gruppe I-Siegers Beat Hollow und Tochter der Irish Oaks-Siegerin Wemyss Bight.

Die Whipper-Stute Whipped ist eine ganz nahe Verwandte des Derby-Siegers und auf höchstem internationalen Level im Breeders' Cup Turf und Coronation Cup nicht zu beeindruckenden Champions und erfolgreichen Deckhengstes Shirocco, die Areion-Stute Winola interessiert als rechte Schwester des mehrfachen Gruppesiegers Wonnemond, während die Adlerflug-Stute Wunder sich im Prix Chloe als Gruppe III-Siegerin profilierte und Dritte im Grossen Dallmayr-Preis (Gr.I) werden konnte.

Der in England im Lanwades Stud von Kirsten Rausing in Newmarket stationierte Nachwuchsbeschäler Sea The Moon wurde von der TDN jüngst als züchterisch besonders wertvoll eingestuft, wobei das Verhältnis der Qualität zur Decktaxe "nahezu einzigartig" sei. Sea The Moon hat in seinen ersten drei Deckzeiten stets mehr als 100 Stuten gedeckt, so dass seine Chancen als sehr gut angesehen werden.

Sea The Moons erste Jährlinge sorgten 2017 auf den internationalen Auktionen für Furore. An der Spitze stand dabei ein bei Tattersalls für 525.000 Guineas zugeschlagener Hengst aus der Zucht des Gestüts Görlsdorf. Dazu kommen weitere zehn Zuschläge im sechsstelligen Bereich.

Der aus der eigenen Zucht stammende Görlsdorfer  Sea The Stars-Sohn Sea The Moon triumphierte 2011 in höchst überlegener Manier im Deutschen Derby und wurde 2015 im englischen Lanwades Stud von Kirsten Rausing als Deckhengst aufgestellt.

Sea The Moon (Decktaxe: GBP 15.000) entstammt dem ersten Jahrgang seines Vaters, einem Halbbruder des Ausnahme-Vererbers Galileo, und ist sein bisher einziger Sohn in der Zucht. Sea The Moons Mutter Sanwa hat den deutschen Ausnahme-Vererber Monsun zum Vater, der inzwischen 13 Gruppe I-Sieger als Mutterstuten-Vererber stellte. Sanwa ist eine rechte Schwester der Derby-Sieger Samum und Schiaparelli sowie zu der Diana-Siegerin und Derby-Zweiten Salve Regina, wobei mit Sortilege und Seismos weitere Gruppe I-Sieger aus der unmittelbaren Verwandtschaft zu nennen sind.

 

Zurück zur Übersicht

 


  Würden Sie gerne hierzulande wieder mehr Hindernissport sehen?

Ja, absolut

Nein, eher nicht

Weiß nicht genau
 
Datenschutz
ServiceKontaktImpressumNews einliefern