Zur Startseite
StallionsNewsStakes-Ergebnisse


61 Stuten auf der Liste des Senkrechtstarters Tai Chi
  Der Ohlerweiherhofer Nachwuchsbeschäler Tai Chi konnte sich 2017 mit seinen ersten beiden Jahrgängen so richtig in Szene setzen und fand daraufhin bei den Züchtern viel Anklang, so dass aktuell 61 Stuten inklusive einer Gruppe I-Siegerin vom Kaliber einer Sortilege auf seiner Liste stehen.

Das Standortgestüt Ohlerweiherhof gibt Tai Chi vier Stuten. Die Dalakhani-Stute Adalea als Halbschwester der Listensiegerin Alaskakönigin und Enkelin der Gruppesiegerin Anna Thea, der Mutter auch des Spitzen-Meilers Aspectus, aus der Familie der Klassestute Anna Paola. Die Listenplatzierte Dashing Blade-Stute Boa Vista ist die beste Tochter der selbst mehrfach Listensplatzierten Dictator's Song-Stute Be My Dream als Halbschwester der Solarstern-Stute Bergwelt, die aus einer Verbindung mit Big Shuffle die Gruppe- und Listensiegerinnen Best Walking und Best Joking hatte, wobei Big Shuffle auch der Mutterstuten-Vererber im Pedigree von Tai Chi ist.

Die junge Raven's Pass-Stute Layliya ist eine Tochter der Dalakhani-Stute Ludiana als Halbschwester vor allem der auch als Mutterstute profilierten Prix de Psyche-Gewinnerin Luna Kya, wobei die nächste Mutter Luna Caerla als Caerleon-Halbschwester des Champion-Vererbers Linamix interessiert. Ebenfalls noch ganz jung ist die von dem profilierten Stuten-Vererber Zamindar stammende Monster Mash, deren Mutter Monster Munchie in Japan von dem Ausnahme-Vererber Deep Impact aus der Gruppe I-Siegerin Muncie gezogen wurde, die wiederum wie Tai Chis Erzeuger High Chaparral von Sadler's Wells stammt.

Das Gestüt Hachtsee als der Züchter von Tai Chi hat zehn Stuten auf der Liste des Hengstes. Die junge King's Best-Stute Amour Beaute ist eine Tochter der Monsun-Stute Adrastea als Halbschwester vor allem des klassischen Siegers Aviso, der in Verbindung mit Monsun sehr erfolgreichen Listensiegerin Attilia und der Festa-Rennen-Siegerin Avocette, die ihrerseits in Verbindung mit Monsun die Diana-Siegerin Amarette lieferte. Die Danzig Connection-Stute Evening Danzig als Dreiviertelschwester-im-Blut der Ausnahmestute Elle Danzig ist bereits Mutter der Gruppe III-Siegerin Early Morning.

Die Listenplatzierte Pentire-Stute La Poesie ist besonders als Halbschwester des Gruppe I-Siegers und Top-Stehers Le Miracle empfohlen, während die junge Authorized-Tochter Late Show aus der klassisch platzierten Prix d'Astarte-Siegerin Hydro Calido als Angehörige der Top-Linie der erstklassigen Renn- und Mutterstute Coup de Folie stammt, wobei Hydro Calidos Vater Nureyev in diesem Zusammenhang als Dreiviertelbruder zu Sadler's Wells interessiert.

Die ebenfalls noch sehr junge Youmzain-Stute Pazzia ist eine Halbschwester des inzwischen fünffachen Gruppesiegers Pas De Deux, dessen Vater Saddex ein Sadler's Wells-Sohn ist. Beider Mutter Palucca ist eine Tochter der Diana-Siegerin Puntilla und hat Big Shuffle zum Vater, der somit 3x3 im Pedigree des zu erwartenden Produktes auftauchen wird. Die Monsun-Tochter Iphigenia stammt aus der Selkirk-Stute Iphianassa als Mutter auch der Listensiegerin Intarsia und Halbschwester des wie Iphigenia von Monsun stammenden, Gruppeplatzierten Listensiegers Iberus.

Der vom Gestüt Hachtsee gezogene Champion-Zweijährige  Tai Chi (Decktaxe: 4.500 Euro) war zweijährig viermal erfolgreich, siegte dabei überlegen im zur Gruppe III zählenden Preis des Winterfavoriten sowie zuvor im Ferdinand Leisten-Memorial-BBAG Auktionsrennen als dem höchst dotierten Auktionsrennen für Zweijährige hierzulande.

Der von dem doppelten Derby- und zweifachen Breeders' Cup Turf-Sieger High Chaparral als einem der besten Sadler's Wells-Söhne aus einer Big Shuffle-Mutter stammende Tai Chi konnte sich 2017 als Deckhengst so richtig in Szene setzen. An der Spitze seiner Nachkommen stehen mit dem zweijährigen Ratibor-Rennen-Sieger Poldis Liebling, der im Düsseldorfer Henkel Stutenpreis als Listensiegerin profilierten Attica, der zweifachen Ausktionsrennen-Gewinnerin und Listen-platzierten Scapina sowie der ebenfalls Listenplatzierten Lysistrata vier Stakes-Performer in einem Jahr an der Spitze.

 

 

Zurück zur Übersicht

 


  Würden Sie sagen, dass die Form bei den Dreijährigen steht?

Ja, absolut

Ziemlich

Nein, eher nicht
 
Datenschutz
ServiceKontaktImpressumNews einliefern