Zur Startseite
StallionsNewsStakes-Ergebnisse


Neuer Rekord von 6 Millionen Guineas bei Tattersalls
  Die als zweifache Gruppe I-Siegerin bewährte Top-Sprinterin Marsha erzielte im Auktionsring bei Tattersalls am Dienstag Abend bei ihrem Zuschlag für sechs Millionen Guineas eine neue europäische Rekordsumme.

Die von dem Speed-Vererber Acclamation stammende Marsha zählt die Gruppe I-Erfolge in den Nunthorpe Stakes und Prix de l'Abbaye de Longchamp zu ihren sieben Karrieresiegen und ist eine Tochter der von Marju stammenden Listensiegerin Marlinka als Dreiviertelschwester im Blut zu der fünffachen Gruppe I-Siegerin Soviet Song mit der weiteren Gruppe I-Siegerin Ribbons in der unmittelbaren Verwandtschaft.

Das Bieteduell gewann Michael Vincent Magnier für Coolmore und konstatierte danach, dass Marsha im nächsten Jahr Galileo als ersten Partner erhalten wird. Es war ein absolut denkwürdige Tag in Newmarket mit insgesamt zehn Zuschlägen im siebenstelligen Bereich, darunter die 3,7 Millionen Guineas für die diesjährigen Man O'War Stakes-Gewinnerin Zhukova für Godolphin und 1,8 Millionen Guineas für die Hurricane Run-Tochter Wekeela aus der Familie von Monsun und des diesjährigen Prix du Jockey Club-Siegers Brametot  für die David Redvers im Auftrag von Qatar Bloodstock das letzte Gebot hatte.

Nicht ungenannt bleiben sollten auch die 1,1 Millionen Guineas für die von Andreas Jacobs Newsells Park Stud vorgestellte Birdwood als Oasis Dream-Halbschwester der Ausnahmestute Enable, die tragend von Lope de Vega für ebenfalls 1,1 Millionen Guineas Oliver St. Lawrence zugeschlagen wurde. Bereits am Montag hatte es einen Zuschlag im Millionenbereich gegeben. Die vorjährige Moyglare Stud Stakes-Siegerin Intricately aus der direkten Verwandtschaft zu dem Champion Rock of Gibraltar ging für 1,7 Millionen  Guineas an John und Jake Warren.

Darüber hinaus gab es 380.000 Guineas für die von dem im Gestüt Ammerland stationierten Nachwuchsbeschäler Ito tragende King's Best-Stute Baltic Best als Halbschwester der Prix Vermeille-Siegerin Baltic Baroness und Enkelin der Klassestute Borgia, die an Luca Cumani verkauft wurde.

 

 

 

Zurück zur Übersicht

 


  Finden Sie, dass der Markt die Zuchtpolitik zu stark beeinflusst?

Ja, auf jeden Fall

Nein, nicht wirklich

Weiß nicht genau
 
ServiceKontaktImpressumNews einliefern