Zur Startseite
StallionsNewsStakes-Ergebnisse


Riesenauftakt zur Fasig Tipton November Sale in Kentucky
  Die Fasig Tipton November Sale in Kentucky feiert einen Riesenauftakt mit zahlreichen Zuschlägen im siebenstelligen Bereich, darunter Gestüt Fährhofs Dubawi-Stute Quidura als dritthöchster Tageszuschlag für 3,6 Millionen Dollar.

Die über Brookdale Sales präsentierte vierjährige Dubawi-Stute Quidura gewann in diesem Jahr die zur Gruppe III zählenden Pin Oak Valley View Stakes und war jeweils Zweite in den Diana Stakes (Gr.I) und New York Stakes (Gr.II) sowie Dritte in den Jenny Wiley Stakes (Gr.I). Quidura, eine Halbschwester des Gruppe I-Siegers und erfolgreichen Deckhengstes Querari und Enkelin der Fährhofer Klassestute Quebrada wurde von der White Birch Farm für 3,6 Millionen Dollar ersteigert.

Den Tageshöchstpreis erreichte die sechsfache Gruppe I-Siegerin Songbird, für die Medaglio d'Oro-Stute hatte Mandy Popes Whisper Hill Farm bei 9 Millionen Dollar das letzte Gebot. Die ebenfalls als Top-Rennstute bewährte Bernstein-Stute Tepin wurde für 8 Millionen Michael Vincent Magnier für Coolmore zugeschlagen.

Dazu erregten die ersten Fohlen des charismatischen US Triple Crown-Siegers American Pharoah großes Aufsehen und erzielten sechsstellige Zuschläge, darunter eine Stute aus der Pulpit-Tochter Pulsating, die für 250.000 Dollar an Northface Bloodstock ging. 

 

Zurück zur Übersicht

 


  Finden Sie, dass der Markt die Zuchtpolitik zu stark beeinflusst?

Ja, auf jeden Fall

Nein, nicht wirklich

Weiß nicht genau
 
ServiceKontaktImpressumNews einliefern