Zur Startseite
StallionsNewsStakes-Ergebnisse


Jukebox Jury-Sohn Oroblanco Debütsieger in Bratislava
  Der im Besitz der slowakischen Gemeinschaft BBK AGRO stehende, dreijährige Jukebox Jury-Sohn Oroblanco konnte sich gleich beim Debüt in Bratislava über 2000 Meter der Maidenschaft entledigen.

Der von Ralf Rohne gezogene Jukebox Jury-Sohn Oroblanco stammt aus der Platini-Stute Orosole, die mit dem im Premio Federico Tesio und Premio Caro d'Alessio erfolgreichen Mamool-Sohn Orsino bereits einen zweifachen Gruppesieger stellte, der auf höchstem Level Zweiter im Gran Premio di Milano war. Die dritte Mutter Ordiana lieferte mit dem Ostermann-Pokal-Sieger Orfijar und dem dreijährigen Listensieger Orleandro zwei Stakes-Sieger.

Der 2013 im Gestüt Etzean aufgestellte Schimmelhengst Jukebox Jury (Decktaxe: 5.500 Euro) stellte aus seinem ersten Jahrgang zwölf individuelle Sieger und war somit der Champion der aktiven Väter mit dem ersten Jahrgang 2016 in Deutschland. Er wurde zwei- bis fünfjährig hart und erfolgreich geprüft. Er konnte bei insgesamt neun Siegen in jeder Saison mindestens ein Gruppe-Rennen gewinnen, so zweijährig in den Royal Lodge Stakes (Gr.II). Auf höchster Ebene kam der Montjeu-Sohn im Irish St. Leger sowie hierzulande im Preis von Europa zum Zuge.

Der Champion Montjeu ist neben Galileo der beste Sohn seines Vaters Sadler's Wells in der Zucht und gilt mit sieben Gewinnern des Epsom bzw. Irish Derby als starker klassischer Einfluss. Auch als Hengste-Vererber konnte er mit Motivator als Vater der Ausnahmestute Treve sowie durch den Ammerländer Top-Beschäler Hurricane Run auf sich aufmerksam machen, während in Australien sein Sohn Tavistock für Furore sorgt. 

Jukebox Jurys Mutter ist eine Tochter des ebenfalls führenden Deckhengstes Kenmare, einem Kalamoun-Sohn und Zeddaan-Enkel. Sie lieferte neben ihrem besten Nachkommen Jukebox Jury vier weitere Gruppe- und Listen-Sieger, wobei es sich hierbei um die Familie des Grand Prix de Paris-Siegers Soleil Noir sowie der erfolgreichen Vererber Soleil, Tropique und Lightning handelt.

 

Zurück zur Übersicht

 


  Finden Sie, dass der Markt die Zuchtpolitik zu stark beeinflusst?

Ja, auf jeden Fall

Nein, nicht wirklich

Weiß nicht genau
 
ServiceKontaktImpressumNews einliefern